Montag, 27. Dezember 2010

Weihnachten in Saigon

video
Hallo zusammen, 

wir haben bisher noch kein Video gemacht und vor allem nicht gleich am Anfang des Eintrags gestellt. Wer will, schaut es sich an....uns geht es gut. Es ist am 24.12.2010 entstanden in der GO² -Bar...Wir waren gut drauf, kann man so sagen und haben ne Rechnung von 50 US-Dollar hingefahren. Das war der teuerste Abend seit Reisebeginn und wird so schnell wohl nicht wiederholt...Naja, Silvester vielleicht. 

Allgemeine Infos: Wir sind immer noch in Saigon und haben hier den ultimativen Tipp für alle Vietnam-Reisenden: Fangt im Norden an und reist dann in den Süden! Andersrum fängt man voller Freude an und endet im Reich der Glotzenden im Norden. Gar nicht fein.
An der Länge des Aufenthalts sieht man: Saigon ist und bleibt der Hammer. Da könnte ich echt leben. 

Highlights: Ja, die Highlights....da gibt es echt einige. Erstmal natürlich Weihnachten, das war wirklich sehr fein.
Haben in der GO²-Bar gefeiert und da war wieder mal die Hölle los. Schnaps und Essen für, wie bereits geschrieben, sagenhafte $50. Dann hatte Micha auch noch ne kleine Bescherung mit
Micha hat Bescherung
Weihnachten im GO² in Saigon
einem selbstgekauften, aber eingpackten Geschenk  von Mama Moni. Es gab ein feines Mal- bzw. Zeichenbuch. 

Aufgrund eines leichten Alkohol-Katers war der 25te Dezember etwas ruhiger....allerdings waren wir wieder ganz schlau und haben für eben den Tag mit unseren Cyclo-Fahrern Roy und Song ne Stadttour  ausgemacht. Nach einem etwas ruhigerem Beginn und der eindeutigen Ansage "No tourist shit" sind wir dann zu einem Art Freizeitpark gefahren worden...innerhalb einer Minute war ich, Alex, dann von einer kleinen Kinderschar umringt, die mit ganz grossen Augen den Mann aus fremdem Land mit Bart und größerem Umfang bestaunt haben. Aber mal richtig bestaunt. Wenn hier kein Zoo-Feeling aufkommt, dann weiss ich auch nicht weiter. Vor allem, als dann auch von den Eltern die Kameras gezückt wurden. Unglaublich? Nein...siehe Bild.
Alex und ein Teil der Kinderschar
Anscheinend waren wir wirklich die ersten Westler, die in der Gegend rumgestiegen sind. War wahrlich mal ein ganz seltenes Erlebnis. Wie gross die Augen werden können :-)

Nachdem uns Roy und Kollege wieder abgeliefert hat, sind wir dann zu einer privaten Vietnamnesisch-Stunde gegangen. Tja, wie kams dazu? 
In einem Restaurant haben wir unser Vietnamnesisch-Kenntnisse ausgepackt und sind so der Kellnerin aufgefallen. Es stellte sich heraus, dass sie eine Studentin ist und uns dann in den Park zu einer Runde Englisch-Vietnamnesisch eingeladen hat. So saßen wir dann drei Stunden im Park und haben an den Feinheiten der Sprache herumgeschliffen. Dieses Spiel haben wir gleich heute wiederholt, sodass Vietnamnesisch immer besser wird. Es scheint sich hier sowas wie eine festere Bekanntschaft herauszubilden. Auch die anderen Damen des Restaurants sind natürlich sehr interessiert, was unsere Fortschritte denn so machen und deshalb werden wir jeden Tag mit neuen Wörtern traktiert. Auch deswegen bleiben wir weiter in Saigon, denn so gut in Kontakt mit Vietnamnesen zu kommen, ja, die Chance haben nicht viele. Zwei der jungen Damen haben auch schon wild über die Strasse geschrien und gewunken, als sie uns, aber wir eben sie nicht gesehen haben. Anschliessend ne halbe Stunde Gelächter und Geschunkel. Tja, geile Sache.
Alex fährt Micha durch Saigon

Weiter habe ich mir dann auf nem Markt ne unendlich praktische Armee-Hose für 10$ gekauft. Die kannte ich schon aus Deutschland und wird da für mehr als 25€ verkauft....hurra, ich sehe hier schon ne Geschäftsidee :-) Werd da gleich mal morgen die Grosshandelspreise auf Englisch erfragen. Und wenn sich die Händler dann in Sicherheit wiegen, dann mach mer das ganze Spiel nochmal auf Vietnamnesisch, harr harr harr. 

So, dann haben wir nen recht netten indischen TV-Sender, der nur englische Filme bringt. Ja, und gestern wars dann soweit....es kam "Hangover". Na, Ansbach, da wisst Ihr, was los war. Jawohl...Gegrölle und wildes Gegrunze. Wer den Film noch nicht gesehen hat und nen Hauch von schwarzen Humor besitzt, der schaut sich diesen Film an. Der absolute Hammer. 

So, darauf hin ist dann dieses Foto entstanden: Links der IST-Status.....rechts der SOLL-Status. Brennt, Rasierer, brennt in der Hölle, harr harr harr.
Look-a-like Hangover...es wird!
Quelle: www.youtube.com; Hangover











Ja, wir haben Zeit für so nen Blödsinn :-)....Schaut´s Euch den Film an, der ist wahrlich ein echter Diamant. Achtung: Den Film ja nicht abschalten, bevor der Abspann rum ist!!! Das ist das beste der letzten zehn Jahre. Wenn man sich da nicht selbst bepisst vor lachen, na, der hat keinen Humor.

Nächsten Steps: 

Morgen fahren wir zu den Tunnel, dann noch bissl chillen, dann ist ja schon Silvester. Da werden wir noch in Saigon sein und auf die Pauke hauen. 



Viele Grüsse nach Deutschland!


Micha und Alex

Kommentare:

  1. Hi ihr 2,

    man schön das ihr es auch mal krachen lasst!!Weihnachten mal anders...!!!Na super, nachdem ich den heutigen Bericht von Euch gelesen habe, werd ich wohl nicht dran vorbeikommen jetzt Hangover in den Dvd Playewr zu schieben und diesen zum gefühlten 50sten mal zu genießen, so kann ich auch an Eurem Trip ein bißchen teilhaben!!!Sehr geil und jetzt hab ich keine Zeit mehr....Ihr wißt ja - Hangover wartet......yeeeeeeeaaaaaaaahh!!!
    Bis bald, einer von der buckligen Verwandtschaft, Benni

    AntwortenLöschen
  2. Servus Benni,

    Hangover bleibt und ist der mega Hammer. Auch nach meinen gefühlten 50mal, harr harr.

    Das Weihnachten war mal anders. Da hats mir die Zehennägel mal kurzzeitig aufgerollt. Überall die süssen Asiatinnen mit den Weihnachtsmann-Mützen, geile Dosci-Mucke,30 Grad und dann noch der feine Schnaps.

    Eieieieieieiei....Da war der Cousin Alex gut drauf, das kannst wissen :-)

    Ganz liebe Grüsse nach Wassertrüdingen

    AntwortenLöschen